Report, Dokumentation
Karl Marx - Staatsfeind Nr. 1
MDR
13.08.,
20:15 - 21:00
Infos
Audiodeskription
Gut 200 Jahre nachdem Karl Marx in Trier geboren wurde, feiert der Philosoph ein überraschendes Comeback. Seine fundamentale Kapitalismuskritik scheint im Schatten von Globalisierung und digitaler Revolution plötzlich wieder hochaktuell. Doch wer war der Mann eigentlich, unter dessen Konterfei im 20. Jahrhundert rote Diktatoren ihre Völker schikanierten? Während Marx im Osten zum unfehlbaren Heros stilisiert wurde und alle pikanten Details seiner Biografie unter den Teppich gekehrt wurden, galt er im Westen jahrzehntelang als Unperson. Höchste Zeit also, sich den Menschen Marx einmal genauer anzuschauen. In einer aufwendig produzierten Dokumentation begeben wir uns auf die Spuren des Philosophen. Gestützt auf private Briefe, auf Geheimdienstdossiers und die Spitzelberichte des preußischen Innenministeriums zeichnen wir das spannende Porträt eines vom Schicksal schwer gebeutelten Visionärs. Marx' Leben gleicht einer Achterbahnfahrt. Zeitlebens zwischen Euphorie und Depression schwankend, ist er ein Genie mit vielen Macken: Geldverschwender, Macho und Ehebrecher, Dandy und Zocker, aber auch Kindernarr, einfühlsamer Poet und - last but not least - der wohl wirkungsmächtigste Philosoph, den die Welt bis heute gesehen hat.
Das könnte Sie auch interessieren
Logo "ZDFzoom".
23:00
23.08.
ZDF
Report
ZDFzoom
Shark Tank
23:10
23.08.
DMAX
Truckerin Rinet (rechts im Bild) zeigt "7 Tage..."-Autorin Katrin Hafemann (links im Bild) ihren LKW "Sonja". In Sonja fühle sie sich beschützt, sagt sie. Weil sie so viel unterwegs ist, ist der LKW ihr Zuhause und sie macht es sich so wohnlich wie möglich, z.B. mit selbstgemachten Gardinen.
23:45
23.08.
NDR
Report
7 Tage...